Zughunde

 

Noch im letzten Jahrhundert wurden große Hunde zum Ziehen von Wagen und zum Befördern von Personen gezüchtet und eingesetzt. Heute sind diese Hunde beinahe "arbeitslos", da sie sich für schnelle Sportarten, wie z. B. Agility nicht eignen. Hier rückt der Zughundesport in den Fokus. Wir möchten Sie begleiten diese Anlagen bei Ihrem Hund zu fördern und dem Hund damit wieder die Möglichkeit geben, eine Aufgabe zu erfüllen. Der Zughundesport fördert zugleich die körperlichen wie auch die geistigen Fähigkeiten des Hundes, denn nicht nur Ausdauer und Kraft sind nötig, sondern auch ein Beherrschen der notwendigen Kommandos.

Grundsätzlich ist jeder große ausgewachsene Hund, egal ob Rassehund oder Mischling, zur Zugarbeit geeignet. Hier sollte man nicht nur an die klassischen Schlittenhunderassen denken, sondern auch an die Schweizer Sennenhunde, Doggen, Leonberger, Retriever, Rottweiler, Bernhardiner, Boxer, Schäferhunde usw. .

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich als Zuggespann fortzubewegen - ob mit Bollerwagen, Trike, Fahrrad, Schlitten oder einfach als Jogger mit Zughilfe. Lassen Sie sich doch von Ihrem Hund beim Einkaufen, Holzholen oder beim Wertstoffentsorgen unterstützen. Wir zeigen Ihnen gerne wie.


Bei Interesse stehen Euch gern unsere Trainer:
Antonia und Rick zur Verfügung,
bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.
 
 

 

IMG_20150509_180636733.jpg